Buddha Bowls





Da habe ich eine neue Liebe entdeckt. Es geht dabei natürlich über eine Art zu Kochen. ;) BUDDHA BOWLS ! Yeah ! Die sind ja soooo klasse. 

Diesen Trend gibt es ja schon länger und ich folge diesbezüglich auch einigen Instagram Accounts, welche schöne Bilder von leckeren Bowls posten. 

Jetzt wurde es aber mal Zeit sich das selbst genauer anzuschauen und es vielleicht auch meiner lieben Familie schmackhaft zu machen. Hab hierfür extra neue, große und vorallem schöne Bowls gekauft  - für jeden eine persönliche. :)

Da ich Kochbücher liebe, mussten auch zu diesem Thema welche her ! Diese hier habe ich beim Shoppen mit meiner Mum im Hessencenter entdeckt und ich muss sagen - WOW ! Da könnte ich fast überall sofort anfangen zu futtern ! Ausnahmen die mit Fleisch. Die meisten Rezepte sind aber vegetarisch oder sogar vegan und es gibt so leckere vegane  Soßen in: 







"Gesunde Kohlenhydrate treffen auf Eiweissbomben und vitaminreiches, meist rohes Gemüse, garniert mit Dressing oder Dip – schon ist die Buddha Bowl fertig. Der Trend aus Kalifornien ist gerade dabei, die Welt zu erobern. Regeln beim Befüllen der Bowl gibt es nicht, einzig: die Komponenten stehen für sich, nichts ist verkocht, gehackt oder vermischt. So passt sich der Trend der Buddha Bowls perfekt der heutigen Zeit und den modernen Essgewohnheiten an – denn: nach Rezept kochen war gestern! Weil sich die Zutaten wie der runde Bauch von Buddha über den Rand der Schüssel wölben, tragen die bunten Schüsseln den unverwechselbaren Namen „Buddha Bowls“. In 50 Rezepten für Frühstück, Mittagessen, Zwischenmahlzeiten und einem nahrhaften Abendessen zeigt die Autorin und Foodbloggerin Annelina Waller, wie einfach, schnell und gesund man Buddha Bowls zubereitet und wie man sie unkompliziert in den Ernährungsplan integrieren kann."
 



 Die Rezepte sind einfach herrlich und ich habe auch schon fleißig daraus "gekocht". Wie z.B.


 Diese vegane Mayo aus Seidentofu, Senf und.... Das Rezept wird hier nicht verraten. ;) Selbst kaufen und ausprobieren! Es lohnt sich ! 

Die lecker Soße kam dann über diese Bowl mit Kichererbsen, Schwarzwaldtofu, gegrilltem Gemüse und Feldsalat.



 Auch dieses Buch ist toll gemacht und ich werde auch daraus noch einiges ausprobieren:







 "Schalen voller gesunder Köstlichkeiten! Auf den Speisekarten angesagter Lokale sind sie mittlerweile ein Muss: Buddha-Bowls machen nicht nur glücklich und zufrieden, sondern sind noch dazu richtig gesund. Die ausgewogene Zusammenstellung aus Kohlenhydrat-, Fett-und Proteinquellen versorgt den Körper mit allem, was er braucht, um Kraft zu tanken. In „Buddha Bowls“ stellt die Bestseller-Autorin Tanja Dusy 50 Rezepte für Breakfast Bowls, schnelle Easy Bowls und raffinierte Super Bowls zusammen und gibt den Lesern außerdem zahlreiche Grundrezepte an die Hand, damit das Kombinieren eigener Bowl-Kreationen im Handumdrehen gelingt. So kann jeder seine eigene Lieblingskreation schaffen – auch Vegetarier und Veganer kommen voll auf ihre Kosten!"

 Ein Bild von den neuen Schalen und ein paar neue Rezepte werden noch folgen ! :)
Hoch die Bowls ! 

Eure Yvonne







 *Affilate Link



 

Kommentare

Beliebte Posts