Zoo Frankfurt


 Letzte Woche waren wir im Zoo in Frankfurt a. Main.






Im Verhältnis zu den anderen Zoo´s in der Nähe ist er relativ klein und "überschaubar". 








 Die Erdmännchen, immer wieder ein tolles Erlebnis sie beobachten zu dürfen. :)
















Kleine Unterwasserwelt. Das Areal für die Pinguine wir neu gebaut.




 Diese kleinen Kerle hätten wir fast nicht entdeckt, so winzig sind sie. Auch buddeln sie sich teilweise in den Sand ein und sind nur schwer zu  entdecken.





 Röhrenaale - sehr interssante Geschöpfe.







Wunderschöne, farbenfrohe Vögel durften wir bestaunen.




Fazit: Der Zoo ist relativ klein und ich muss gestehen, wir waren auch etwas enttäuscht. Viele Gehege waren stark zugewachsen und nicht gerade "ansprechend" gestaltet, bzw. naturnah so wie man sich das passend zur Tierart vorstellt. Hier hat mich auch die Löwin (der Löwe musst ja leider eingeschläfert werden) traurig gemacht, sie war unruhig, nervös und lief nur an der Scheibe hin und her, wie man es aus "schlechten Zirkustierhaltungen" kennt und ich frage mich, warum es so lange dauert, bis die Engländerin endlich einen neuen Partner oder ein paar Freundinnen erhält  - RUDELTIER ! Die Gebäude sind teilweise noch aus den 50er -70er Jahren z.B. Giraffen und Nashörner. Und man kann sich direkt vorstellen, dass die Tierhaltung damals nicht gerade gut war. Hier hat der Zoo auf jedenfall dringend Ausbau und Renovierungsbedarf!

Auch so etwas muss man mal selbst gesehen haben, um die Unterschiede zu sehen und zu lernen. Wir hoffen der "große Bruder", der Opelzoo ist da besser aufgestellt - da gehts diese Woche hin.


Eure Yvonne

Kommentare

Beliebte Posts