Selbstliebe


Selbstliebe ist für viele heutzutage ein Fremdwort geworden. Leider ! 
Dabei ist sie doch so wichtig.

"Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben"





Man sollte meinen, Selbstliebe und vorallem Akzeptanz des eigenen Selbst und des eigenen Körpers sollte normal und natürlich sein. Doch leider weit gefehlt in der heutigen Zeit.

Menschen (vorallem Frauen) hadern mit sich selbst, hassen sich sogar. Sich selbst und ihren eigenen Körper. Warum nur? ... Schuld ist hier eindeutig das "moderne Marketing", sprich die Medien.

Man wird geplagt von Selbstzweifel, man ist nicht "gut genug", "möchte besser sein", "schöner, reicher, beliebter, glücklicher" - man entspricht nicht dem "Ideal von sich " im Kopf und bricht darüber zusammen, man verzweifelt und es entsteht ein Teufelskreis.

Im Prinzip ist nichts dagegen einzuwenden, wenn man sich selbst weiterentwickeln und fordern möchte. Gesundes Wachstum der eigenen Persönlichkeit oder man wird fitter/gesünder was den Körper angeht. Warum nicht?

Aber viele haben sooo unerreichbare Ideale in ihrem Kopf, welche erstens so von niemandem erreicht werden können, noch passt dieses Ideal erst garnicht zu einem selbst - da man selbst ja jemand ganz anderer ist bzw. wäre und das ist auch gut so ! Jeder hat seine tollen und weniger tollen Seiten - niemand ist perfekt ! Auch die Makel haben ihren Sinn im Leben und helfen uns sogar, sie beschützen uns oder helfen uns zu wachsen. Hierfür muss man sie aber auch erst wirklich kennen (nicht verteufeln) und annehmen - sie sogar lieben lernen.

Jeder ist vom Kern her gut so wie er ist - jeder darf sich lieben so wie er ist !

Um mit diesem Thema besser umzugehen und da ich Bücher liebe, habe ich mir folgende zur Hilfe geholt und bin positiv überrascht, wie wenig wir doch über uns selbst wissen - geschweige denn, wie wenig wir uns doch wirklich Lieben und was wir draus für uns selbst an Wissen, Kraft und Liebe schöpfen können.




Es sind 2 Arbeitsbücher (hier soll Arbeit nicht negativ klingen), vielleicht nenn ich es eher "Bücher für eine Entdeckungsreise zu sich selbst" und "dem Finden der Selbstliebe". Beide sind sehr schön gestaltet und laden zum Nachdenken und zu AH- Effekten ein. Dazwischen gibt es für einen so einiges zum selbstausfüllen und reflektieren.




Danke Stefanie Carla Schäfer und Tina Schütze, dafür, dass ihr so tolle Bücher geschrieben habt und euer Wissen mit uns teilt! 2 wundervolle Frauen. :)


Zum Thema "liebe den eigenen Körper" habe ich bereits vor längerer Zeit auf Facebook folgenden Film gepostet - da lief er gerade im Kino an. Leider konnte ich ihn zu derzeit nicht im Kino sehen und hab ihn mir per DvD bestellt. Sogar die liebe Claudi hat ihn nun entdeckt. :)



Hier verlinke ich euch noch einen Trailer:


Hut ab vor Taryn, sie ist wirklich eine Powerfrau und darf gerne Vorbild für alle Mädchen und Frauen dieser Welt sein. Liebt euch selbst und vorallem - liebt euren Körper - er ist schön so wie er ist !

Auch hier muss ich sagen, ich verteufel es nicht, wenn man abnehmen will (will ich ja auch), aber ich finde es schrecklich, wie in der modernen Welt geschwindelt, gelogen und ein Ideal aufgezwängt wird, dass es weder gibt (und wenn dann sind es nur 1-2% der Bevölkerung die dieses "Glück" haben so "unheimlich schön" zu sein, glücklich sind sie meist dann dennoch nicht...) noch dem man im Wahn hinterher jagen sollte.
Jeder sollte sich so entwickeln wie er sich wohl fühlt, ohne Zwang, ohne Angst nicht genug zu sein. Gesunde Selbstverwirklichung hin zu einer gesunden natürlich Schönheit - die bereits jeder auf seine Art und Weise besitzt ! Schau in den Spiegel und lächel dich an, freu dich, dass du dich hast - denn du hast nur dich und diesen einen Körper. Mach das beste aus dir, was du ja bereits bist. :)


Das Thema nehme ich mir derzeit zu Herzen und gehe jeden Tag ein Stück für Stück mir selbst entgegen.


Liebe Grüße

Eure Yvonne






Kommentare

Beliebte Posts