Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen ! :)






Die wundervolle Claudi hat mich dazu inspiriert mal etwas genau auf meine Ernährung zu achten und mich mehr mit Ayurveda zu befassen. Durch ihre ayurvedische Ernährungsumstellung hat Claudi super abgenommen und du kannst ihre Geschichte auf ihrem wunder-tollen Blog nachlesen.  :) Viel Spaß beim Lesen!

Daher habe ich mir - fürs Erste - ein Basismüsli für Morgens zusammen gestellt und schaue mal was mir schmeckt und was ich varieren kann.


Fürs Müsli habe ich mich hauptsächlich für Dinkel entschieden. Es sollten vorallem "zarte Flocken" und Grieß sein, da ich feste und vorallem große Körner wegen des Darms noch nicht essen darf. Der Leinsamen mit Pflaume & Dattel hilft zusätzlich für einen guten und geregelten Toilettengang. ;) Da kommt alles wieder in Schwung ! Hinzu kommen noch die "Beeren" welche laut meinen Doshas gut passen.

Ich werde das Müsli mit warmer/heißer Hafer-, Kokos- Mandel- oder Dinkelmilch kochen und NICHT extra süßen. Da die Früchte darin schon süße genug sind und ich ja extra "Zucker" vermeiden möchte.

Werde morgen mal berichten, wie es denn so schmeckt und ein erstes Fazit /  Update dazu liefern.

Eure Yvonne 




Durch ihre ayurvedische Ernährungsumstellung hat Claudi super abgenommen und du kannst ihre Geschichte auf ihrem wunder-tollen Blog nachlesen.

Kommentare

Beliebte Posts