Dienstag, 21. Februar 2017

Heisshungerattacken - Wut und "Aha ! Effekt"


Nun, das hat ja auch mal sein müssen, und ist ganz gut so. Wut, Frust und eine Erkenntnis während der Yogastunde. Nicht dass die Yogastunde schlecht war -  ich hatte Probleme mit mir selbst.






Heute in der Yoga-Stunde kam der große " Aha ! Effekt" im Sinne von " Die letzten 2 Wochen hast du dich gehen lassen, bist nicht mehr fit, unzufrieden und  hast wieder zugelegt ( 6 Kilo !!!!) ". Ich hatte eigentlich 3 Stunden vor dem Yoga zuletzt gegessen, war aber immer noch soooo aufgebläht, schlapp, müde und frustriert bei den Übungen, dass ich dachte - Nö, so gehts nicht weiter. Wo ist meine Energie hin? Wo ist mein Flow den ich hatte? Was ist eigentlich passiert?

Jetzt bin ich die 2. Woche im Praktikum und obwohl das Praktikum selbst supi ist, brachte es meine ganze "gesunde" Routine durcheinander. Kein Mojo mehr und seit 2 Wochen kein Fitnessstudio, da ich immer so k.o. bin und mir die Beine weh tun und ich am liebsten müde ins Bett fallen würde.

Das muss sich ändern.

Zusätzlich hatte ich sooooo üble Heisshungerattacken: Pizza, Kuchen, Süßkram, große Portionen allgemein; dass ich tatsächlich erschrocken bin. Von 66 kg auf nun 72 kg in knapp 2 Wochen.

So geht das nicht meine Lieben, nö nö. Auch wenn das auf den Fotos hier oder auf Instagram/Facebook nach wenig und  bzw. gesund aussieht - es war wirklich viel - zuviel die Tage.

Das wird sich nun ändern. Ich war schon lange nicht mehr so wütend und frustriert, wegen mir selbst.  Da ich morgen ja Geburtstag habe, dachte ich mir, ich mach mir selbst das schönste Geschenk: "Ich schenke mir selbst ein neues/gesundes Leben" - bzw. ich möchte wieder zu der Höchstenergieform, die ich vor 3 Wochen noch hatte.

Und das kann ich - das weis ich! Da ich es ja schon mal geschafft habe und noch genau weis, wie super toll sich das anfühlt. :)

Es war ganz gut so, dass ich die Erfahrung jetzt gemacht habe und merke, wie schlecht es einem geht, wenn man sich so gehen lässt. Man hat keine Energie mehr, fühlt sich schlapp, aufgebläht, unwohl und nimmt auch noch zu. Das selbe wird auch in dem Ayurvedabuch "Wie neugeboren" beschrieben und ich weis jetzt wie man sich da fühlt. Sicher kannte ich das Gefühl von früheren Zeiten, konnte es aber nie mit der schlechten Ernährung und er fehlenden Fitness direkt verbinden oder gar mit dem Zucker/Weizenkonsum - Jetzt merke ich das erst so richtig und bin froh um die Erfahrung und weis: "Da will ich nie mehr hin!". 

Also war ich nach der für mich frustrierenden (da mit mir unzufrieden und schlapp) Yogastunde noch fix einkaufen.





Morgens kein Müsli, sondern Vollkornbrot mit Kresse, Walnussmargarine und etwas Salz.






Sollte ich dazwischen mal "Heisshunger" verspüren, werde ich Tee (z.B. der aus dem Ayurvedabuch) trinken oder einen Chia-Kräcker essen. Aber nur einen ! :)






Mittags gibts wieder gegartes Gemüse - die warme Mahlzeit bleibt, aber viel kleinere Portionen.

Abends gibts wieder kalt 1 Brötchen mit Aufstrich oder mal ne Suppe.

Keine Süßkram, Kuchen oder ähnliches - Zuckerfrei ! Das ist ja eh auf meinem Radar und meine Ayurveda Unterstützung ist heute schon mit der Post gekommen ! Freu Freu. Jetzt fehlt noch der Koriander- und Fenchelsamen für den täglichen Tee und ich bin startklar.

Ziel bis 31.03  =   65 kg !
Ziel bis 05.2017 = 59 kg ! 

Sport wieder täglich - egal ob müde oder nicht !

So ! Ziele klar formuliert und aufgehts Mädels !

Und damit ich das auch echt durchziehe und du meine Fortschritte sehen kannst, werde ich mehr posten, sozusagen protokollieren bzw. hier für Tagebuch schreiben. :) Man will ja auch wissen obs klappt gell? 


Aufgehts !

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen